Solche Stuten braucht die Zucht

Elite-Stutenschau

Zuchtleiter Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff resümierte nach der Oldenburger Elite-Stutenschau in Rastede: „Qualität hat sich durchgesetzt. Gute Stuten gehören in die Zucht. Liebe Züchter, lassen Sie Ihre hervorragenden Stuten decken!“

<div“>

Vor der herrlichen Kulisse des Schlossparks zu Rastede bejubelte ein großes Publikum die hervorragenden Stuten des Oldenburger Pferdezuchtverbandes. Überragend kristallisierte sich der Einfluss des Oldenburger Siegerhengstes Fürstball OLD heraus. Der Multichampion stellte die Siegerstute, die Reservesiegerin sowie drei weitere Töchter für den prestigeträchtigen Brillantring des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes. Fünf Sterne, geb. 2011, v. Fürstenball a.d. Remember v. Rubin-Royal-Donnerschlag, Z.: Carsten Middendorf, Dinklage, B.: Rolf Moormann, Großenkneten, wurde zur gefeierten Championesse der Elite-Stutenschau des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes gekürt. Die Stute erzielte mit einer Gesamtnote von 8,67 das beste Ergebnis der Leistungsprüfung. Für ihren Trab erhielt die Tänzerin die Maximalnote 10,0. Fünf Sterne gehört zur Kollektion der 81. Herbst-Elite-Auktion am 4. Oktober im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta. Auf dem Silberrang begeisterte Amelie, geb. 2011, v. Fürstenball a.d. Auguste Victoria v. Sandro-Hit-Plaisir d’Amour, Z. u. B.: Britta Budeus-Wiegert, Groß Nemerow/Mecklenburg-Vorpommern, mit einer effektvollen Präsentation. Amelie stammt aus bestem Hause. Mutter Auguste Victoria ist eine Vollschwester zu Stempelhengst San Amour. Mit Bronze wurde Calla, geb. 2011, v. Rock Forever a.d. C’est bon v. Fürst Heinrich-Rubinstein, Z.: Paul Wendeln, Garrel, B.: Paul und Hilde Wendeln, Garrel, ausgezeichnet. Auch diese züchterische Perle entspringt einer erfolgsgekrönten Familie. Calla ist eine Schwester zur Bundeschampionesse Cindy OLD v. Sir Donnerhall I sowie des gekörten und auf dem Bundeschampionat mit der Silbermedaille ausgezeichneten Hengst Sir Heinrich OLD v. Sir Donnerhall I. Für den Springpferdezuchtverband Oldenburg-International (OS) gingen Gold, Silber und Bronze an drei sportive Stuten. Die Siegerschärpe erhielt Lady Cadora, geb. 2011, v. Catoki a.d. Lady Heida II v. Landor S-Contender, Z. u. B.: Gerd Sosath, Lemwerder. „Wir wollen bei OS Pferde für den gehobenen Springsport züchten. Was das Zuchtziel angeht, haben wir mit Lady Cadora eine perfekte Stute“, kommentierte Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff, Zuchtleiter des Oldenburger Pferdezuchtverbandes. Lady Cadora, die in ihrer Stutenleistungsprüfung mit einer 9,5 für das Freispringen bewertet wurde, ist eine Vollschwester zu dem gekörten und in schweren Springen erfolgreichen Hengst Cador. Mit Silber dekoriert wurde bei OS die Stute Anastasia, geb. 2011, v. Verdi a.d. Anna v. Lifestyle-Grannus, Z. u. B.: Ulrich Brinkhus, Emstek. Aus dieser Stutenfamilie entsprang u.a. der unter Josef Elbers in Nationenpreisen siegreiche gekörte Hengst Poseidon v. Präfectus xx. Mit dem Bronzerang wurde Chica Leena, geb. 2011, v. Checkland a.d. Wieconte v. Contender-Lord Liberty, Z. u. B.: Franz-Rudolf Sanktjohanser, Löningen, geehrt. Chica Leena paradierte als Fohlen auf der Elite-Fohlenauktion in Vechta. Die wunderschöne Stute stammt aus derselben Stutenfamilie wie Markus Beerbaums Leena v. Lord Liberty, Siegerin in Weltcup-Qualifikationen, Großen Preisen und Nationenpreisen. Oldenburgs Zuchtleiter Dr. Wolfgang Schulze-Schleppinghoff resümierte: „Die Qualität hat sich durchgesetzt. Gute Stuten gehören in die Zucht. Liebe Züchter, lassen Sie Ihre hervorragenden Stuten decken!“ Ergebnisse des OL-Brillantrings. Ergebnisse des OS-Brillantrings.</div“>