Sire of the World

WM Junge Springpferde

Der Oldenburger Hengst Bacardi v. Balou du Rouet – Argentinus ist neuer „Sire of the World“. Beim Grand Prix für Hengste auf dem Gestüt Zangersheide im belgischen Lanaken zeigte er mit seinem deutschen Reiter Marc Bettinger die schnellste fehlerfreie Runde.

<div“>

Für den Elfjährigen ist dies nicht der erste Sieg in einer internationalen Springprüfung. Schon mehrmals stand er mit seinem Reiter oben auf dem Treppchen. Dahinter reihte sich mit einer ebenfalls fehlerfreien Runde Okidoki van T Gelutt Z v. Omar – Lux Z unter Sam Polleunis, Belgien, ein. Auf Platz drei folgten VDL Cartello v. Cartani – Lord und James Billington, Großbritannien.

Bacardi, geb. 2004, v. Balou du Rouet a.d. Jovena v. Argentinus, Z.: Hein Thalen, Bockhorn, B.: Francois Mathy Ecurie, Belgien, entspringt dem Stutenstamm der Juliane-Jonande. Mutter Jovena stellte zudem noch den ein Jahr älteren und in S*-Springen platzierten Brisko v. Balou du Rouet unter Matthias Janßen sowie den achtjährigen Cool Hand Luke (ehem. Carinjo T) v. Contendro I, der sich unter Markus Beerbaum bereits in Springprüfungen der Klasse S*** platzieren konnte.</div“>