Liebenberger Pferdeforum: Im digitalen Zeitalter angekommen

Am 29. Oktober erwartet Sie wieder eine hochkarätige Vortragsveranstaltung zum Thema „Zukunft und Perspektiven in Pferdesport und -zucht: Schneller, höher, weiter – digital“. In diesem Jahr erstmals als Online-Event. 

Premiere: Das 8. Liebenberger Pferdeforum auf Schloss & Gut Liebenberg ist digital. Die Corona-Zeit und ihre Folgen haben dieses Novum geboren. Am Anfang glaubte niemand an den Erfolg. Ein Pferd per Klick kaufen, ohne es persönlich mit eigenen Augen gesehen zu haben – undenkbar! Und heute? Kommt man an Online in puncto Pferdekauf schwer vorbei. Das Pandemie-Jahr hat dem digitalen Kauf zum Durchbruch verholfen. Der Umsatztrend, online zu kaufen, ist positiv messbar. Die Zahlen wachsen schnell und nachhaltig. Und das ist auch gut so! Denn es tut gut, tradierte Glaubenssätze von Zeit zu Zeit in Frage zu stellen.

Online-Auktionen sind wie Pilze aus dem Boden geschossen. Eine Explosion mit Folgen. Der Konsum via Internet boomt. Darüber hinaus hat auch die Modebranche, das Reiter-Outfit neue digitale Handelswege erschossen. Dabei dürfen allerdings viele, heute noch selbstverständliche Regeln in Vergessenheit geraten, und schon gar nicht dürfen die Pferde zu kurz kommen.

Das Liebenberger Pferdeforum bietet Protagonisten mit spannenden Geschichten und neuen Ideen rund um die Digitalisierung eine Bühne.

Die Referenten sind wie immer Hochkaräter. Dr. Kilian Jay von Seldeneck ist Starauktionator in der Welt der Kunst. Seit über zehn Jahren sammelt der Berliner Erfahrungen mit Online-Auktionen, bereits als die Pferdewelt noch unerschütterlich auf Präsenzauktionen setzte. Seinen großen Erfahrungsschatz wird er mit dem Liebenberger Publikum teilen. Und damit nicht genug, mit seinen in der Corona-Zeit  entwickelten Startups gehört der Zauberer mit dem Rosenholzhammer zur Avangard der Branche. „Online-, Hybrid-, Live-Auktionen: schlagen Sie jetzt zu“, so das Thema von Dr. Kilian Jay von Seldeneck.

Der glitzernde, farbenfrohe und sportliche Catwalk im Internet fasziniert die Reiterinnen unserer Zeit. Achtzigmal im Mittel blicken Frauen pro Tag auf ihr Handy, so Studien aus 2020. Die magische Anziehungskraft von Mode und Show geht auch digital neue Wege. Vorn dabei Trends in bare Münze zu verwandeln ist Lotte Schockemöhle von Schockemöhle Sports. Die Unternehmerin mit holländischen Wurzeln erfand bereits den magnetischen Verkaufsschlager Crazy Days, der Mühlen zum Zentrum des Reitsportzubehör-Handels aufsteigen ließ. „Online Marketing: Verkaufen mit dem Klick“, eine spannende Entwicklungsgeschichte von Lotte Schockemöhle, Schockemöhle Sports.

Leistungssport und Digitalisierung sind inzwischen untrennbar miteinander verbunden. Im Fußball sind die Macher bereits viel weiter als im Reitsport. Ein Sportler, Trainer und Manager aus dem Ballsport ist inzwischen nicht zuletzt dank seiner pferdebegeisterten Frau auf einem idyllischen Gestüt und Dressurstall zuhause. Auf Turnierplätzen begleitet Frank Rost das Geschehen aufmerksam und kritisch. Gerade weil der Bundesligastar Frank Rost – Sport-Manager, Fußballer, Pferdemann – fortschrittlich und dynamisch agiert, ist er sich sicher: „Das alte Wissen darf nicht verloren gehen – Sport im digitalen Zeitalter.“

Online-Premiere: Die Deutsche Kreditbank, Matthaes Medien und der Oldenburger Pferdezuchtverband laden Sie herzlich zum Liebenberger Pferdeforum als Online-Event ein. Am 29. Oktober um 18.00 Uhr erwartet Sie erstmals eine hochkarätige Online-Vortragsveranstaltung zum Thema Zukunft und Perspektiven in Pferdesport und -zucht: „schneller, höher, weiter – digital“. Seien Sie live und online dabei!

Den Livestream sowie weitere Informationen finden Sie bitte auf unserer Homepage www.oldenburger-pferde.com oder bei Clipmyhorse.