OLDENBURG

RFV Reekenfeld

Der Reit- und Fahrverein Reekenfeld war auf der Anlage des Reiterhofes Tepe am Scharrelerdamm Ausrichter der Reitertage des Alten Amtsbezirk Friesoythe. Ihre Pferde hatten Reiter aus den Vereinen Friesoythe, Elisabethfehn, Altenoythe-Kampe, Gehlenberg, Saterland, Bösel sowie des Gastgebers gesattelt. Mit über 300 Nennungen erreichte das Turnier eine beachtliche Größe.
 
Die siegreiche A-Equipe des RFV Saterland (v.li.): Susanne Bartjens, Melanie Ebkens, Katharina Stoyke, Imke Noormann; knieend Verena Evers. Foto: Passmann
"Die Reitertage sollen den Zusammenhalt unter den Vereinen im Alten Amtsbezirk Friesoythe fördern", sagte die Vorsitzende des RFV Reekenfeld, Grete Tepe. Zu den erfolgreichsten Vereinen  zählten die Pferdefreunde des Reit- und Fahrvereins Saterland sowie des Vereins St. Georg Altenoythe-Kampe. In der Mannschaftsdressur der Kl. A konnte der RFV Saterland den Wanderpokal aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Dafür sorgten mit einer Wertnote von 7,5 die Reiterinnen Melanie Ebkens, Katja Stoyke, Imke Noormann, Susanne Bartjen und Mannschaftsführerin Verena Evers. Auf dem zweiten Platz kam die Mannschaft von St.Georg Altenoythe-Kampe mit der Wertnote 6,5. In der Mannschaftsdressur Kl. E drehten die Reiter vom Küstenkanal allerdings den Spieß um. Hier gewann das Team um Alina Hogartz, Celin Bunger, Julia Henken und Sophie Janßen den Wanderpokal mit der Wertnote 6,8. Auf dem zweiten Platz landeten die Saterländer mit einer 6,3. Der dritte Platz ging an das Team des RFV Elisabethfehn.
 
Bei den Springreitern gewann die Mannschaftsprüfung Kl. E das Team des RFV Elisabethfehn vor dem RFV Saterland. In der Kl. A behauptete sich die zweite Mannschaft des RFV Saterland und gewann den Wanderpokal vor Saterland I und dem RFV Thüle.
 
In der Springprüfung Klasse L mit Stechen siegte Sabine Pleyer vom RFV Thüle, die mit ihrer Stute Ravenna als einzige fehlerfrei blieb. Hans Passmann

Branchenbuch

PferdeShop

Verbände

Kleinanzeigen